Stille Nacht? Eher nöd!

Liebes Christkind. Ich war dieses Jahr nicht besonders brav, wenn ich ganz ehrlich bin. Ich habe mindestens drei Menschen angelogen, als sie mich gefragt haben, wie ich ihren neuen Freund/neue Nase/neue Frisur finde, erzählte meinen Kindern, dass die Zahnfee leider nicht in die Skiferien fliegen kann mit einem Geschenk und täuschte mindestens einmal Kopfschmerzen vor, weil ich lieber meinen Krimi zu Ende lesen wollte. Ja, Christchindli, das ist nicht besonders fein. Aber so im grossen Ganzen, wenn man den „big picture“ ansieht, nicht total schlimm, oder? Denkst du, es würde trotzdem ein klitzekleines Geschenk für mich drin liegen? Eventuell eines aus dem „En Soie“-Laden, zum um-den-Hals-hängen? Oder sonst, wenn das zuviel Mühe macht, eventuell so einen kleinen MP3-Rekorder, um meine ganzen interessanten Radiointerviews aufzunehmen? Sonst täte es auch ein Jahres-Abo von „In Style“, gell. Nur keine zu grosse Mühe, du hast sicherlich viel zu tun, mit all den Leuten, die dieses Jahr bräver waren als ich. Ich mache dafür extra eine ganz hübsche Frisur, nur zum Weihnachtsfest, isch guet?

Vielen Dank und ganz liebe Grüsse

Steffi

P.S.: Könntest du eventuell sämtliche Geschenke für Karl Hirschmann stattdessen ins Lighthouse-Hospiz bringen? Das wär super, danke!

Author: steffi

Share This Post On