Breakfast in Covent Garden

…oh jaaaa. Ich bin einer dieser Psychos, der  – könnte er sich jetzt Captain Kirk-mässig sofort an irgend einen Ort dieser Welt beamen – am Liebsten in einer dreckigen, überfüllten Stadt wäre. Und da mir Zürich zu wenig dreckig und auch zu wenig überfüllt ist und keinen Topshop hat, beame ich mich im Geiste halt wieder nach London.

Denn dort habe ich den ultimativ coolsten, feinsten, laid-back-esten (das Wort gibts nicht, aber ich führe es grad offiziell ein, denn „chillig“ ist definitiv ausgechillt) Frühstücksschuppen der Stadt gefunden!

Bei Bill’s in Covent Garden gibt es nicht nur unglaublich leckere Zmorgeteller, wie Omletten, English Breakfast, Räucherlachs & Co, sondern auch feine Brote, Scones und Kaffee. So weit, so normal. Aber dass Bill’s eigentlich ein Bio-Delikatessen-Laden ist, in dem die cool-grüne Öko-Londonderin feine Goodies findet für ihren Vorratsschrank, macht das Essen dort umso spassiger. Denn du musst nicht mal AUFSTEHEN, wenn du nicht willst: Die Poschti-Liischte lässt sich auch währen dem Latte-nippen ausfüllen und die überfreundlichen Mitarbeiter bringen dir deine Leckereien im öko-Schnürtäschchen an den Tisch!

Bill’s Café, Restaurant and Store Covent Garden. St. Martin’s Courtyard (off Long Acre, 2 Minuten von der Tube-Station Covent Garden), London Wc2E 9AB. Meh unter www.bills-website.co.uk

Das bin ich, bei Bill’s. Super Foti, gäll? Und wenn du das nächste Mal in London bist, musst du unbedingt hingehen. Zum Zmorge oder zum Lunch. Ist mir ernst. Sonst komme ich dich holen und drücke dir einen Scone ins Gesicht.

Author: steffi

Share This Post On