Durchgefuttert in Basel

Oh läck. Ich mache jetzt keine Läckerliwitze, aber in Basel kann man aso scho no fein futtern gehen. Und weil es sonst ja wirklich nur eine Handvoll Gründe gibt, sich in DER STADT ALLER STÄDTE (Zürich, of course) in den Zug zu setzen um ans Dreiländereck zu fahren, habe ich jetzt einen Guten gefunden, um hinzufahren. Freunde, es war fein.

Im Restaurant Krafft in Basel gibt es nicht nur eine tolle Aussicht auf Rhein und Rheinbrücke und Rheinspaziergänger, sondern eine ungeheuer herzige Gartenbeiz und eine Menükarte, die sich gewaschen hat. Für euch, mit grosser Mühe aufgegessen: Überbackene Jakobsmuscheln an Orangensauce (richtig, richtig spektakulär!) und ein Kalbssteak mit Sommergemüse. Uuuuuuhuereguet, super Service und rundum einfach, äh… super. Gehet hin, esset euch satt und sagt bitte NIE mehr „Cervelat“, sondern „Klöpfer“. Nicht, dass es sowas gäbe im Krafft. Just sayin‘.

Krafft Basel, Rheingasse 12, 4058 Basel. Gang da ane: www.krafftbasel.ch

Author: steffi

Share This Post On