Hair on? Hair off?

Oh Gott. Ich wusste genau, dass es soweit kommt. Da lasse ich mir seit drei Jahren die Haare wachsen (as in «nicht schneiden», und nicht «waxing») und freue mich zum ersten Mal im Leben über Barbie-ähnliches, güldenes Haar… und dann will ich sie abschneiden. Und jetzt sagt jeder Mann im Chörli: «ES IST DOCH IMMER SO!» Das, was die Frau wollte ist dann, wenn sie es mal hat, nicht mehr gut genug!

Ich kontere aber mit dem Argument, dass ich das sonst NIEMALS tue! Ich finde meine schnuckelige Altbauwohnung in Zürich seit fünfzehn Jahren genial! Den Mann? Seit glatten siebzehn Jahren (ja, wir kamen zusammen, als ich vier Jahre alt war. Es ist eine lange Geschichte). Ich habe sogar TURNSCHUHE, die sieben Jahre alt sind! Aber bei der Frisur? Well, da kommt halt auch mal die Lust auf Veränderung hoch…

Kürzer? So chli so?

Ja, das ist Frau Tom Cruise, Katie Holmes. Und ich würde niemals, niemals Brünett werden, keine Sorge. Und von Ueber-Schulterlang auf ganz kurz mache ich schon nicht. Aber e bitz en Bob? Das sind Sätze, die für jeden anderen Coiffeur der blanke Horror sind: PMS in Frisurenform.

Aber das ist ja das Tolle an MAD: Die kommen mit jeder klar. Sogar mit mir! So lasse ich die Sache mit der neuen Frisur noch ein bisschen gären… und melde mich, sobald ich den Mut gefasst habe. Okay?

Author: steffi

Share This Post On