mad ART und AVE: Ausstellung «Raum80»

Ausstellung der Künstlerplattform «Raum 80» vom 17.12.14 – 10.01.15

Vernissage: 22. November 2014 ab 18 Uhr im mad ART 

Pop-up Store im mad AVENUE an der Europaallee 37
Galerie im mad ART an der Zweierstrasse 22

Eine umfassende Schau der Künstler von «Raum 80» zeigen wir im mad ART und im Pop-up Store im mad AVENUE.

Raum 80 versteht sich als Plattform für Schaffende, die ihre Produkte und Ideen in der Öffentlichkeit präsentieren wollen. Ihr Repertoire reicht von Accessoires, Schmuck und Industrial Design bis hin zu zeitgenössischer Kunst und Fotografie.

Diese Slideshow erfordert aktiviertes JavaScript.

 

Die Künstlerportraits:

Samir Seghrouchni

Samir Seghrouchni ist in Zürich aufgewachsen. Seit mehr als fünf Jahren arbeitet er mit Formen, Strukturen und Farben. Diese Elemente versucht er mit Hilfe der Fotografie abzubilden. Die Vorliebe für das Detail widerspiegelt sich in seinen Arbeiten indem sie dezent gesetzt werden und doch ausschlaggebend sind.

 

Yves Aarab

Einrichtung ist seine Leidenschaft, welche er seit 2006 auslebt. Alle Techniken wurden autodidaktisch erlernt. Seine Philosophie ist es, Grundstoffe von lokalen Zulieferern zu beziehen, nach Möglichkeit verwendet er Upcycling. Verschiedenste Materialien finden ihren Anwendungszweck, jedoch stellt Holz eine Konstante dar. Alle Produkte, die nur in limitierten Auflagen erscheinen, werden von Hand gefertigt und sind eine Verschmelzung von Rauminstallationen und nutzbaren Möbeln.

 

Linda Kaufmann
Früh entdeckte Linda ihren Hang aussergewöhnliche Orte festzuhalten, welche in der funktionierenden Gesellschaft nicht bewusst wahrgenommen werden. Dies führte sie bald zum Medium Fotografie, welches sie zu Ihrem Beruf machte. Dinge von anderen Seiten zu erforschen, sie durch einfache Mittel anders wirken zu lassen und den Weg die Aufmerksamkeit der Gesellschaft zu erregen, treiben ihr Schaffen an.

 

Philippe “Pipo” Portmann

Seit mehreren Jahren befasst und arbeitet Pipo im Bereich der Sattlerei. Alle Techniken erlernte er autodidaktisch oder mit Hilfe von Mentoren. Die von ihm gefertigten Produkte sehen sich stets als Ergänzung zu Alltagsprodukten, wobei die Funktionalität im Vordergrund steht. Er erarbeitet zusammen mit den Kunden ihre Vorstellungen und setzt diese um. Alle Produkte werden komplett ohne Maschinen gefertigt und sind Unikate.

 

www.raum80.ch

Author: mad Hairstyling

Share This Post On